Island
Island

Island

Island ist die größte Vulkaninsel der Welt und zugleich der am dünnsten besiedelte Staat. Durch die vulkanistische Geographie hat Island neben traumhaften Gebirgsketten, Vulkanen und Geysire unglaublich viel zu bieten. Mit dem Mietwagen die Insel individuell erkunden oder in geführter Rundreise die Höhepunkte der Insel geniesen – es findet sich für jeden Typ genau die richtige Reise.

Natur pur auf Island

Natur pur auf Island

Island hat eine unglaubliche Vielfalt an Attraktionen in der Natur zu bieten. Wer nur einige Tage Zeit mitbringt, kann viele der Highlights auf der ca. 300 km langen Golden Circle Route besichtigen; wer mehr Zeit hat, kann auf der Ringroute einmal die ganze Insel umrunden und dabei ca. 1.300 km zurücklegen.
Die Insel ist zwar generell zu jeder Reisezeit bereisbar, jedoch sollte die Ringstraße in den Sommermonaten befahren werden, da sie im Winter von Eis und Schnee belagert wird. Da der Sommer angenehmere Temperaturen mit sich bringt, ist es dann aber auch entsprechend gut besucht.
Wem Kälte nichts ausmacht, kann beispielsweise im April gehen - es ist zwar noch kalt, allerdings noch nicht zu voll und mit viel Glück können Sie noch die atemberaubenden Nordlichter erblicken!

Ausgangspunkt aller Islandreisen

Reykjavik - die Hauptstadt

Egal wo Sie auf Island hinreisen möchten - Ihr Flieger landet erstmals in Keflkavík, unweit von Reykjavik - der nördlichsten Hauptstadt der Welt. Nutzen Sie diese Lage, um vor Ihrer Rundreise die Hauptstadt der Vulkaninsel für ein paar Tage zu erkunden.
Es gibt zahlreiche Restaurants, Shopping-Möglichkeiten und Bars, wo die Nacht zum Tag gemacht werden kann. Tagsüber sollte man sich auch einen Besuch der riesigen Kirche Hallgrimskirkja und des Konzerthauses Harpa nicht entgehen lassen. Auch die schöne Lage direkt am Wasser macht diese Stadt zu etwas ganz Besonderem.

Unsere Hoteltipps für Reykjavik

Hotel Fron


3 Nächte in Reykjavik
Doppelzimmer inkl. Frühstück, p. P. ab


207,00 €

Fosshotel Reykjavik


3 Nächte in Reykjavik
Doppelzimmer inkl. Frühstück, p. P. ab


273,00 €
Auf Entdeckungstour

Highlights der Golden Circle Route

Þingvellir Nationalpark

Þingvellir Nationalpark

Der Þingvellir Nationalpark ist von 4 aktiven Vulkanen umgeben und auch nicht zuletzt deshalb besonders, weil hier die europäische und die nordamerikanische Kontinentalplatten aufeinander treffen.
Ein echter Insidertipp: Eine Schnorcheltour zwischen den Kontinentalplatten! Doch auch wer lieber an Land bleiben möchte, wird von der Schönheit des Parks begeistert sein.

Geysirregion Haukadalur

Geysirregion Haukadalur

Bekannt ist die Geothermalgegend vor allem für Strokkur - den aktivsten Geysir der Welt! Im Abstand von nur wenigen Minuten schießt immer wieder heißes Wasser aus dem Geysir in die Luft. Des weiteren gibt es heiße Quellen, die schön zu Fuß erwandert werden können.

Wasserfälle Gullfoss und Brúarfoss

Wasserfälle Gullfoss und Brúarfoss

Im Licht der Nachmittagssonne entstehen des öfteren Regenbögen über dem Gullfoss, während er Unmengen an Wasser in die Tiefe stürzen lässt. Für besonderen Nervenkitzel kann man bis an der Rand des Wasserfalls heranlaufen, oder eine Wildwasser Rafting Tour auf dem Fluss Hvita erleben. Der Brúarfoss wirkt am besten von der nahegelegenen hohen Brücke.

Kratersee Kerið

Kratersee Kerið

Den See bestaunt man am besten vom umliegenden Kraterrand, der entstanden ist als der ursprüngliche Vulkankegel nach einem Ausbruch in sich zusammen fiel. Das Wasser hat vor allem im Sommer eine spannende Farbgebung und der Ausblick ist wunderschön.

Auf Entdeckungstour

Highlights entlang der Ringroute

Skogafoss, Godafoss und Svartifoss

Skogafoss, Godafoss und Svartifoss

Die Wasserfälle Skogafoss und Godafoss gehören zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Vom Godafoss berichten viele Islandkenner, dass der Parkplatz im Osten des Wasserfalls der bessere sei, da hier die Aussicht noch spektakulärer wirke! Der Svartifoss Wasserfall ist von Basaltsäulen umringt und damit wirklich ein einmaliger Anblick. Da auch Skogafoss zu den schönsten Wasserfällen des Landes zählt, besuchen Sie ihn am besten früh morgends, denn dann ist es noch deutlich leerer.

Húsavik

Húsavik

Húsavik selbst ist ein nettes kleines Fischerdörfchen. Die meisten Besucher kommen aber hier her, da kein anderer Ort so gute Whale Watching Voraussetzungen bietet und man vor allem nirgends sonst mit so hoher Wahrscheinlichkeit auch wirklich Wale live beobachten kann. Die Tourenveranstalter werben mit Sichtungswahrscheinlichkeiten von 99 %!

Schwarzer Strand von Reynisfjara

Schwarzer Strand von Reynisfjara

Vom Strand aus hat man einen tollen Ausblick auf die Halbinsel Dyrhólaey, wo sich im Sommer auch die niedlichen Papageientaucher, Puffins genannt, aufhalten. Der Strand scheint endlos lang und bei einem Spaziergang an ihm entlang kann man außerdem auch Basaltsäulen in den Felsen bewundern. Achtung - die Strömung kann hier sehr stark und das Wasser sehr kalt sein!

Stuðlagil Canyon

Stuðlagil Canyon

Die imposante Schlucht ist ein beliebtes Fotomotiv, was vor allem an den mächtigen Basaltsäulen liegt, die sich aus den Felsen erheben und zwischen denen sich ein Fluss entlang schlängelt - ein wirklich seltengesehenes Naturwunder! Bis zum Canyon läuft man ca. 2 km, bevor man hindurch wandern kann. Die Basaltsäulen wurden erst vor wenigen Jahren durch den Bau eines Staudamms entdeckt, daher zählt diese Sehenswürdigkeit noch zu den Neuheiten im Osten!

Gletscherlagune Jökulsárlón

Gletscherlagune Jökulsárlón

Der Jökulsárlón gehört zum größten Gletscher Europas, dem Vatnajökull. Ein ganz besonderes Erlebnis dort ist eine Gletscherwanderung mit Eishöhlenbesichtigung. Fußläufig erreicht man den sogenannten Diamond Beach, der so benannt wurde, weil große Eisbrocken, die vom Jökulsárlón abbrechen, im Meer landen und dann vorbeischwimmen, und dabei aussehen wie große Diamanten.

Flugzeugwrack Sólheimasandur

Flugzeugwrack Sólheimasandur

Um direkt bis zum Strand und dem Flugzeugswrack zu gelangen, muss man allerdings einen 3,5 km langen Weg zu Fuß zurücklegen. Früher war die Gegend um die Stadt Vík sehr abgelegen, doch seit das Flugzeug abgestürzt war und einfach liegengelassen wurde, ist sie zum absoluten Touristenmagneten geworden. Die Crew überlebte den Absturz damals übrigens!

Halbinsel Snæfellsnes

Halbinsel Snæfellsnes

Die Halbinsel birgt selbst so viele Highlights, dass man, bei ausreichend Zeit, ruhig mehr als einen Tag dort verbringen kann. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich den Wasserfall Kirkjufellsfoss und den dahinter gelegenen Berg Kirkjufell. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die kleine schwarze Kirche Búðakirkja unweit der Küste. Bei entsprechend Zeit und vorhandener Ausrüstung des Autos und der Kleidung lohnt sich auch eine Wanderung zum weit oben gelegenen Gletscher Snaefellsjökull.

geführte Rundreisen

Unsere Rundreiseempfehlungen für Sie

Rund um Island - Ringstraße und Snaefellsnes


9 Nächte geführte Rundreise mit DERTOUR

Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück

weitere Termine vorhanden!

Preis p. P. ab


750,00 €

Panoramarundreise Island


14 Nächte geführte Rundreise mit DERTOUR

Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück

weitere Termine vorhanden!

Preis p. P. ab


2.030,00 €
On Tour

Reiseberichte unserer Mitarbeiter:innen

Island - Ring der Naturschönheiten
Rund- und Erlebnisreisen
Island

Beeindruckend ist bei gutem Wetter schon der Landeanflug auf das Nordland zwischen Europa und Nordamerika. Bei gutem Wetter sieht man von oben wunderbar, einige der riesigen Gleschter mit Ihren darunter schlummernden Vulkanen. Allein der Vatnajökull-Gletscher ist größer als alle Alpengletscher zusammen.
Unten angegekommen fährt man durch eine beindruckende Landschaft aus Bergen, Meer und blubbernden Thermalquellen

geschrieben von: Jutta Helber
Highlights am Polarkreis - Island-Spitzbergen-Norwegen mit AIDAluna
Kreuzfahrten
Island

Manche Kreuzfahrtenrouten muss man einfach erlebt haben. Zu diesen Routen gehört mit Sicherheit die Fahrt zu den Highlights am Polarkreis.
Im Juni 2016 konnte ich mir diesen Traum erfüllen und mit AIDAluna ab/bis Kiel die eindrucksvolle Landschaften auf den Orkney-Inslen, auf Island, Spitzbergen und Norwegens erleben.

Gemütlich mit der Bahn erreichte ich Kiel, wo AIDAluna auf mich wartete.

geschrieben von: Heribert Frey